Hybridkomfort für Häuslebauer – kompakt und zukunftssicher

Die Luft-/Wasser-Wärmepumpe BLW Mono-P (rechts) gibt es in Leistungsvarianten mit 6, 8 und 11 kW. Gemeinsam mit WLS-Hochleistungstherme und Pufferspeicher liefert sie kostenoptimierte Hybridwärme.

Hybride Heizanlagen arbeiten mit einem intelligenten Energiemix aus regenerativen und konventionellen Quellen. Das flexible Modul-Angebot von BRÖTJE ermöglicht hier hocheffiziente Neuinstallationen und Nachrüstungen – auch auf engem Raum. Eine kompakte Kombination aus Brennwerttherme und Monoblock-Wärmepumpe besticht durch exzellente Wirtschaftlichkeit auf bis zu 150 m2 Wohnfläche.

Im modernen Einfamilienhaus ist Ökonomie gefragt. Wärme muss bezahlbar und zuverlässig zur Verfügung stehen – die Installation einer Hybridheizung liegt da auf der Hand. Stellflächen sind jedoch oft knapp, schmale Grundstücksabstände verlangen nach geräuscharmen Geräten. In Bestandsobjekten gilt es außerdem meist, vorhandene Komponenten ins System zu integrieren. Für solche Situationen hat der norddeutsche Hybrid-Experte BRÖTJE erprobte Pakete parat.

Die Luft-/Wasser-Wärmepumpe BLW Mono-P 6 besitzt einen internen 40-l-Trennpuffer, ist äußerst kompakt und dank ihres leisen Betriebs flexibel platzierbar. Das Modell arbeitet mit Vorlauftemperaturen bis 59 °C und einem hohen COP von 4,83. Bei Bedarf kann es über die Fußbodenheizung zur Raumkühlung beitragen. Aufgrund ihrer Monoblock-Bauweise lässt sich die BLW Mono-P besonders einfach installieren, auch ohne Kälteschein.

Als externer Warmwasserspeicher empfiehlt sich der bodenstehende EAS-W 300 (B). Für eine automatische Zuschaltung in Spitzenlastzeiten bietet sich die schlanke Gas-Brennwerttherme WLS mit 24 kW Heizleistung an. Eine bereits integrierte Hybridfunktion der Wärmepumpe sorgt für kostenoptimierte Umschaltung zwischen den Wärmeerzeugern. Wer eine Fotovoltaikanlage besitzt, kann diese ebenfalls unkompliziert in sein Hybridsystem einbinden. Dazu bietet BRÖTJE den innovativen Elektro-Eigennutzungsregler EER an.

Die Vorteile des Hybrid-Paketes “Der Kompakte 2“ von BRÖTJE

  • Hydraulische Sicherheit dank 40-Liter-Trennpuffer
  • Extrem wirtschaftlich
  • Duale Energie – Heizung und Kühlung in einem System
  • Äußerst kompakt, sehr geringer Platzbedarf
  • Zur Installation kein Kälteschein erforderlich
  • Sehr leise – flexible Aufstellung
  • Nutzung von PV-Strom mit Zubehör EER möglich

Weitere Informationen zu den Hybridlösungen von BRÖTJE stehen auf www.broetje.de/de/hybridheizung bereit.

Über die August Brötje GmbH

Das Unternehmen BRÖTJE kann auf über 100 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Vermarktung von Heiztechnik sowie Service- und Dienstleistungen im Heizungsbereich zurückblicken. Innovationen und Zukunftsorientierung stehen stets auf der Unternehmensagenda. Neben den bewährten Brennwertgeräten für den Einsatz fossiler Energieträger ist der Heizungsspezialist mit Innovationen im Wärmepumpenproduktsegment, in der Solarthermie sowie in der Wasserstoffnutzung für die Energietransformation in der Zukunft bestens aufgestellt.

Der einst kleine Familienbetrieb aus Rastede ist Teil der international agierenden BDR Thermea Gruppe. Durch die enge interne Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch können zukunftsweisende Lösungen wie die Möglichkeiten der Wasserstoffnutzung schneller vorangetrieben werden. BRÖTJE wird sich auch weiterhin auf den Ausbau und die Optimierung seiner Systeme konzentrieren – gepaart mit intelligentem Zubehör für das smarte Zuhause.

Weitere Informationen aus dem Hause BRÖTJE: www.broetje.de

 

Download

Zurück

Impressum | | Datenschutz